Ich verdiene gutes Geld mit dem Verkauf meiner Slips

Die Firma in der ich lange Zeit gearbeitet hatte musste Insolvenz anmelden und ich verlor so meinen Job. Wie jeder andere Mensch auch, so war ich es aber gewohnt, dass mir immer genügend Geld zur Verfügung stand und ich mir eigentlich keine Sorgen machen musste. Durch meine jetzige Arbeitslosigkeit wurde ich also vor ein schwerwiegendes Problem gestellt. Bis ich im Fernsehen einen Bericht sah, indem über Männer berichtet wurde, die getragene Unterwäsche käuflich erwerben. Viele dieser Männer berichteten, wie geil sie es fänden wenn sie an den Höschen riechen könnten und das sie dieser Geruch sexuell stark erregt.
Obwohl ich nicht ganz die Traummaße 90 – 60 90 habe bin ich dennoch eine sehr attraktive Person. Was andere Frauen können, das kann ich doch schon lange, weswegen ich einfach einmal im Internet nach Möglichkeiten suchte, wie auch ich meine getragene Unterwäsche verkaufen konnte.

Ich fand mehrere Foren und meldete mich bei diesen auch gleich einmal an. Anonymität wird bei den Betreibern der Seite sehr groß geschrieben, weswegen ich zwar persönliche Fotos hochladen konnte, meinen echten Namen musste ich aber nirgendwo angeben. Auch wenn ich heute meine getragene Unterwäsche verschicke bleibe ich diesem Motto treu: Als Absender verwende ich ausschließlich meinen Usernamen bei den verschiedenen Foren.

Wichtig ist es, dem Kunden immer zuzuhören und auf seine Bedürfnisse einzugehen. So steht der eine Kunde zum Beispiel auf billige Unterwäsche und der andere Kunde bevorzugt Spitzenunterwäsche. Darüber hinaus wünschen sich manche Kunden auch ein Bild, auf dem man genau die erworbene Unterwäsche trägt. Wieder andere möchten wissen, wie lange und wann ich die Unterwäsche getragen habe.

Allerdings macht genau dieser Kundenkontakt meine Arbeit aus. Schnell habe ich gemerkt, dass je freundlicher und seriöser ich zu dem Kunden bin, desto höher fällt auch mein Gewinn aus. Ich sehe meine Arbeit nicht als schlecht oder eklig an. Vielmehr erfülle ich den Männern Wünsche, die sie von ihrer Frau oder Freundin nicht bekommen. Mittlerweile stelle ich mir auch schon beim Verpacken der Unterwäsche ihre leuchtenden Augen vor und ich bin mächtig stolz darauf, dass die Männer gerade meinen sehr intimen Geruch bevorzugen.

Ich stelle immer wieder fest, dass die Nachfrage an getragener Unterwäsche konstant ansteigt. Bei einer durchschnittlichen Arbeitszeit von ungefähr vier Stunden pro Woche schaffe ich es so mir einen Nebenverdienst von zwei bis dreihundert Euro erwirtschaften zu können. Klar gehen hier noch die Kosten für neue Unterwäsche wieder ab, dennoch bleibt unterm Strich immer genügend Geld übrig.

  

Antwort hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein um einen Kommentar zu erfassen.

  • Meine Erfahrungen bei Crazyslip

    von auf Februar 3, 2012 - 0 Kommentare

    Hallo! Ich bin die Nina, 25 Jahre alt und möchte euch heute über meinen positiven Erfahrungen bei dem Verkauf von getragener Damenunterwäsche nei Crazyslip berichten! Ich weiß, dass sich das im ersten Moment total absurd anhört, getragene Unterwäsche zu verkaufen. Man hat da immerhin sofort verzweifelte Männer und sonstige Klischees im Kopf. Aber die Sache […]

  • Meine Schlüpfer bringen richtig Kohle!

    von auf Februar 3, 2012 - 0 Kommentare

    Ich habe ein neues Hobby- ich verkaufe gebrauchte Unterwäsche. Das hört sich jetzt erstmal komisch an, macht aber rießen Spaß. Das Beste dabei ist aber, dass ich auch noch meine Geldbörse damit füllen kann. Da ich im Moment studiere und deshalb kein Geld verdiene, habe ich mich für diese Methode, um Geld zu verdienen, entschlossen. […]

  • Als Studentin lohnt es sich gebrauchte Höschen zu verkaufen

    von auf Februar 3, 2012 - 0 Kommentare

    Eine Freundin hat mir diesen Tipp gegeben und ich bin ihr wirklich dankbar dafür! Worum es geht? Ganz einfach, ich verkaufe meine getragene Unterwäsche im Internet und kann mir dadurch wunderbar und ganz bequem mein Studium finanzieren. Das klingt nun vielleicht etwas seltsam, ich meine, ich war selber erst einmal fast schon geschockt, als mir […]

  • Sauberers Geld mit dreckigen Slips

    von auf Februar 3, 2012 - 0 Kommentare

    Es ist schon witzig, mit was für Sachen man im Internet so alles Geld verdienen kann, ja sogar teilweise unglaublich. Ich denke jeder von uns freut sich, wenn er nebenher etwas Geld dazuverdienen kann, ich selber bin da keine Ausnahme. Als alleinerziehende Mutter mit einem Halbtagsjob ist es für mich allerdings nicht unbedingt einfach, einen […]

  • Ich verdiene gutes Geld mit dem Verkauf meiner Slips

    von auf Februar 3, 2012 - 0 Kommentare

    Die Firma in der ich lange Zeit gearbeitet hatte musste Insolvenz anmelden und ich verlor so meinen Job. Wie jeder andere Mensch auch, so war ich es aber gewohnt, dass mir immer genügend Geld zur Verfügung stand und ich mir eigentlich keine Sorgen machen musste. Durch meine jetzige Arbeitslosigkeit wurde ich also vor ein schwerwiegendes […]